Simone Lenz

Aus-und Weiterbildung von Reiter und Pferd

CS Obergerlafingen 08.09.2017

Da der CS Worb wegen dem Wetter und dem schlechten Boden abgesagt wurde, habe ich mich kurzfristig entschieden in Obergerlafingen an den Start zu geben. Ich ritt am Freitag mit Cordantus in der R/N120/125 Prüfung. Ich war das erste mal so ganz alleine am CS ohne Helfer. Dies ist jedoch mit meinem braven Buben kein Problem. Ich entschied mich im 120cm die etwas engere Linie zu reiten und mal was zu riskieren. Dies ging voll auf. Wir konnten eine tolle Nullrunde zeigen und holten unsere erste Klassierung über diese Höhe. Im 125cm hatte ich als Reiter so meine kleine Mühe. Ich wollte es wieder viel zu gut machen und hatte daher von Sprung 3-5 einige Rumpler drin. Ich habe mich doch gefangen und konnte eine tolle Runde zu ende reiten. Ich bin sehr stolz auf mein Pferdchen.

CS Langenthal, Müntschemier und Solothurn

In Langenthal war ich mit Cordantus und Miracle in der R/N110/115 Prüfung unterwegs. Miracle zeigte zwei tolle Runden leider immer noch mit Fehlern. Ich denke wir sind jedoch auf dem richtigen Weg. Mit Cordantus ritt ich alles vorne rum und er machte toll mit. Somit konnten wir uns auf dem 11. Rang klassieren. Im 115 kam es zu einer kleinen Unstimmigkeit und wir hatten eine heftigen Rumpler am letzten Sprung. Dies hat Cordantus, dann doch etwas verunsichert, ich konnte den Parcours jedoch noch zu ende reiten.

Ich entschied mit Ariane zusammen, dass wir in Müntschemier einmal versuchen ein R/N130 zu reiten. Ich war doch sehr nervös und beeindruckt von dem Parcours. Cordantus gab mir jedoch ein gutes Gefühl auf dem Abreitplatz und wir starteten auch sehr gut in den Parcours. Er sprang genial und auch immer wie höher. Vor dem Doppel hat er sich gewaltig an einem Oxer übersprungen und ich bekam daher keine ideale Distanz auf dem Doppel hin. Cortdantus sprang jedoch noch in den Doppel aber nicht mehr hinaus. Dies hat uns beide total verunsichert und ich konnte ihm zu wenig Sicherheit geben um ihm zu helfen. Nun wissen wir wo wir stehen und an was wir noch üben müssen.

In Solothurn war ich mit Cordantus und Miracle wieder am Start in der R/N110 Prüfung. Cordantus war noch etwas verunsichert nach unserem Patzer im 130. Ich konnte ihm jedoch gut helfen und er zeigte zwei gute Runden. Leider mit Fehlern, denn auf diese Höhe gib er sich einfach keine Mühe. Dafür zeigte Miracle sein können und lief die erste Runde Null. Leider hatten wir 0.25 Punkte für Zeitüberschreitung und es reichte nicht für eine Klassierung. Auch die zweite Runde fühlte sich super an zu reiten. Ein Fehler den ich absolut auf meine Kappe nehmen muss.

SM Polizeispringreiten Lyss 18.07.2017

In Lyss fand die diesjährige Schweizermeisterschaft im Polizeispringreiten statt. Ich ging mit Miracle und Kisha an den Start. Beide Pferde zeigten im ersten Umgang eine ganz tolle Nullrunde. Mit Kisha konnte ich voll auf Angriff reiten und schaffte es auf den 8 Rang. Im zweiten Umgang war Miracle etwas maulig und ich hatte daher leider einen Fehler und konnte mich somit nicht fürs Stechen qualifizieren. Kisha zeigte eine schöne Runde, leider patzen wir am letzten Sprung. Somit hatte ich keine Chance mehr meinen Titel zu verteidigen. Trotzdem bin ich mit beiden Pferden sehr zufrieden wie sie gesprungen sind.

CS Dagmersellen 14.07.2017

Ich startete am Freitag mit Cordantus am CS Dagmersellen in der R120/125 Prüfung. Nach einem tollen Training am Montag war ich doch sehr zuversichtlich. Doch leider war etwas der Wurm drin. Ich hatte ein gutes Gefühl auf dem Abreitplatz und eigentlich auch im Parcours. Doch es schlichen sich zwei Fehler ein. Im zweiten Umgang erwischten wir auch noch das Wetterpech. 10 Minuten Sturm und Regen, genau als ich an der Reihe war. Auch hier hatten wir 3 Fehler. Gefühl stimmte, Resultat leider nicht. Freue mich auf den nächsten Concours mit Cordantus. Er macht mir grosse Freud.

CS Müntschemier 23.06.2017

In Müntschemier ging ich mit Cordantus wieder in der Swiss R- Challenge an den Start. Leider verpatze ich im ersten Umgang den ersten Sprung. Danach waren wir makellos und hatte eine sehr tolle Runde, daher war dieser Fehler extrem ärgerlilch. Auch im R125 sprang Cordantus sensationell und wir konnten eine schöne Runde zeigen mit einem Fehler. Ich bin sehr zufrieden wie Cordantus sich in den letzten Wochen entwickelt hat. Auch mit der neuen Zäumung bin ich sehr zufrieden und hatte ein sehr gutes Gefühl.

 

Armee und Traintage in Bern 27+28 Mai 2017

Am Samstag startete ich mit Chicago und Miracle in der Dressur und Springprüfung. Beide Pferde zeigten eine ganz tolle Dressurprüfung, die mit dem 5 und 10 Rang belohnt wurde. Im Springen konnte Chicago zeigen, dass er wieder in Topform ist nach seiner langen Verletzungspause. Eine schöne Nullrunde war der Lohn für zwei Monate Aufbautraining. Miracle war leider wieder etwas ungestüm im Parcours und somit mussten wir einen Fehler notieren lassen. Am Sonntagnachmittag startete ich noch mit Kisha in der Equipenprüfung. Leider hatte Sandra einen Fehler, ansonsten hatten wir eine sehr schnelle Zeit. Kisha zeigte sich wie immer sehr souverän und es machte einfach nur Spass mit ihr durch den Parcours zu flitzen.

CS Aarberg 28.05.2017

Ich startete mit Cordantus am CS Aarberg in der Qualiprüfung für die Swiss R-Challenge R120/125. Wir haben keine Ambitionen uns für den Final zu Qualifizieren, doch wir können wertvolle Erfahrungen in diesen Prüfungen sammeln. In der R120 Prüfung war Cordantus noch sehr stark und ich hatte so meine Mühe ihn zu regulieren. Leider hatten wir dadurch 2 Fehler und noch eine Zeitüberschreitung. In der R125 Prüfung hatte ich ein super Gefühl und Cordantus sprang genial. Leider hatten wir auch hier 2 Fehler. Doch für unsere erste Prüfung über die 125cm bin ich doch mehr als zufrieden und auch stolz was wir bis jetzt schon alles erreicht haben. Wir werden sicher noch einiges an Lehrgeld zahlen müssen in diesen Prüfungen. Doch es macht immer wieder riesen Spass mit meinem Pferdchen über diese doch schon hohen Sprünge zu fliegen.

CS Bettlach 14.05.2017

Am CS Bettlach war ich mit Cordantus und Miracle in der R/N110/115 Prüfung am Start. Cordantus war im Gegensatz zu Miracle nicht gross gefordert. Dies zeigte er im ersten Umgang auch indem er sich gar keine Mühe gab und wir zwei unnötige Fehler kassierten. Miracle hingegen verfiel seinem Übereifer und liess sich von mir nicht wirklich steuern oder noch besser bremsen. Der zweite Umgang lief dann schon viel besser. Cordantus lief eine schöne Nullrunde in der ersten Phase. Ich versuchte in der zweiten Phase etwas anzugreifen. Dies ging voll in die Hose und Cordantus bockte lieber herum als etwas mehr vorwärts zu galoppieren. Daher mussten wir zwei Fehler verbuchen. Erfreulicherweise reichte es doch noch für eine Klassierung. Miracle liess ich auch viel besser reiten. Ihm fehlt einfach noch die Routine auf diesem Niveau, das Vermögen dazu hat er also locker.

CS Bern 25-27 April

Am Dienstag startete ich mit Miracle in der R/N110 Prüfung. Wir waren an diesem Nachmittag nur einmal Nass und dies so richtig:-( Miracle zeigte jedoch im ersten Umgang eine tolle Leistung. Mit nur einem leichten Stangenfehler war ich sehr zufrieden mit unserem ersten Umgang in dieser Saison. Bereits auf dem Abreitplatz merkte ich, dass für den zweiten Umgang etwas die Luft raus war. Dies zeigte sich auch im Parcours. Miracle fehlte etwas die Kraft und somit war auch die Konzentration nicht dahin. Ich ritt daher einen eher korrigierenden Trainingsparcours. Am Donnerstag war ich mit Cordantus im R/N120 am Start. Leider fehlte es im ersten Umgang etwas an der Rittigkeit und er wurde doch sehr stark. Wir musste daher zwei Abwürfe verbuchen. Im zweiten Umgang konnten wir eine geniale Runde zeigen. Leider ein Fehler in der ersten Phase. Ich bin jedoch mit unserem zweiten CS im Jahr 2017 auf dieser Höhe sehr zufrieden. Uns fehlt beiden noch ein wenig die Routine auf dieser Höhe und zahlen nun unser Lehrgeld. Ich denke wir sind auf dem richtigen Weg.

 

CS Müntschemier

Rücken therapiert und mit einem neuen Sattel, wagte ich den Start im R/N120 in Müntschemier mit Cordantus. Das Training vor dem Concours lief super und ich entschied mit Ariane zusammen, dass ich starten werde. Cordantus war top Fit und zeigte was er kann. Zwei geniale Runden mit nur je einem Fehler. Damit bin ich mehr als Happy. Er gab mir ein geniales Gefühl und es hat so richtig Spass gemacht. So kann es weiter gehen.

CS Härkingen 2017

Leider war Miracle nicht fit so, dass ich an seiner Stelle Kisha mit nach Härkingen an den CS nahm. Auch bei Cordantus stimmte etwas nicht. Der Sattel passt nicht mehr und er war daher sehr verspannt und fühlte sich ganz komisch an zum Reiten. Daher entschied ich nach dem ersten Umgang den Zweiten nicht mehr zu reiten. Kitschi war jedoch voll parat und zweigte eine tolle erste Nullrunde die mit einer Klassierung belohnt wurde. Im zweiten Umgang gab Kischa wieder alles nur ich als Pilot hatte den Kopf nicht bei der Sache. So verpasste ich den ersten Sprung der zweiten Phase. Kisha blieb wie immer Makellos und war top motiviert. Ich freue mich sehr, dass Kisha mit ihren 17 Jahren so im Saft ist.

Franklin Bälle "Sitzschulung"

Der korrekte Sitz ist das A und O beim Reiten. Für eine feine und korrekte Hilfengebung müssen Reiter und Pferd total locker und im Einklang sein. Um diese Perfektion der Reiterei zu erreichen, braucht es viel Disziplin und den Willen jeden Tag aufs neue an sich selber zu arbeiten. Die Franklin Bälle bieten eine tolle Abwechslung in der Sitzschulung. Die Bälle können ganz gezielt für die verschiedenen Sitzprobleme eingesetzt werden. Aber auch einfach zum Lockern und Nachfühlen sind sie super geeignet. Die Bälle wirken auf die Faszien ein und regen den Körper und Geist an sich ständige auszubalancieren und zu mobilisieren. Ich kann die Bälle zur regelmässigen Sitzschulung sehr empfehlen. Wer diese einfach mal ausprobieren möchte, kann sich gerne bei mir melden.

 

CSI* Chevenez 13-16 Oktober 2016

Als Saisonabschluss stand ein weiterer Höhepunkt auf dem Programm. Ich durfte am CSI* in Chevenez in der kleinen Tour an den Start. Dafür reisten wir am Donnerstagmittag bereits an, damit wir am Nachmittag den obligatorischen Vet-Check machen konnten. Dieser Bestand mein Bube ohne jegliche Probleme. Er fühlte sich von Anfang an, sehr wohl in der Zeltboxe. Er wurde ja auch durch mich und meine beiden super TTs Meli und Corinne betreut. Am Freitagabend stand die erste Prüfung auf dem Programm. Wir hatten noch leichte Abstimmungsprobleme, konnten jedoch eine tolle Nullrunde zeigen. Ich war ja Stolz wie Anton:-) Leider waren wir das erste nicht klassierte Paar:-(. Dies war sehr ärgerlich für mich, ich habe mich so gefreut über unsere erste internationale Klassierung. Am Samstag stand ich mir selber im weg und machte mir sehr viel Druck. Daher verpatzte ich den Anfang vom Parcours total. Am Sonntag stand dann der Final auf dem Programm. Ich hatte ein super gutes Gefühl und konnte eine schöne Runde zeigen. Leider hatten wir 4 Stangenfehler, wobei ich 2 auf meine Kappe nehmen muss. Es zeigte sich auch etwas die Müdigkeit bei meinem Pferd. Er ist es sich ja auch nicht gewohnt, drei Tage hintereinander an den Start zu gehen. Ich bin jedoch sehr zufrieden mit dem Wochenende und der ganzen Saison. Wir haben uns immer mehr gefunden. Ich fühle mich sehr wohl und sicher mit meinem Cordantus. Ich hoffe, dass wird nächstes Jahr in den R120/125 Prüfungen weiter Routine sammeln können.

 

ZKV Springtrophyfinal 2016 Hessigkofen

In den frühen Morgenstunden startete der SKV Springtrophyfinal in Hessigkofen. Der grosse Platz und die Linienführung zeigten sich als äusserst schwierig. Es gab sehr viele Fehler und Verweigerungen. Leider patze ich bereits an Sprung Nr.1, ich sah keine Distanz und ritt viel zu Dicht heran. Danach waren wir jedoch wach und konnten den Parcours ohne grössere Probleme meistern. Mit der Schnellsten 4er Runde startete ich in den zweiten Umgang. Auch hier eine perfekte Runde, doch dann viel doch noch der letzte Sprung. Schade, aber auf dem 20 Rang durften wird trotzdem noch einen schönen Preis entgegen nehmen.

Schweizermeisterschaft im Polizeispringreiten in Bülach ZH vom 07.09.2016

Die diesjährige Schweizermeisterschaft wurde durch die Kapo ZH durchgeführt. Dies auf der wunderschönen Anlage des Reitverein Bülach. Wir fanden top Bedingungen vor und einen toll organisierten Concours. Der Platz und die Aufgaben im Parcours stellen doch einige Tücken dar und es gab sehr viele Fehler. Mir gelang eine schöne Nullrunde in einer guten Zeit. Daher konnten wir die erste Prüfung mit dem 6 Rang beenden. Am Nachmittag stand eine weitere Prüfung mit einem verkürzten zweiten Umgang auf dem Programm. Wieder gelang mir eine schöne Nullrunde in einer schnellen Zeit. im 3ten Umgang kam es nun also darauf an. Alle meine Konkurenten, welche gute Ambitionen auf den Gesamtsieg hatten, patzten. Daher wusste ich, dass ich nicht das letzte Risiko nehmen musste und eine weitere gute Runde eigentlich reichen müsste um, um den Titel mit zureiten. Meine Rechnung ging voll auf und mein Pferd Cordantus zeigte auch im 3ten Umgang eine sehr schöne und schnelle Nullrunde. Nun ging das Warten und die Rechnerei los. Als Team der Kapo Solothurn schafften es Sandra, Ädu und ich den Schweizermeistertitel 2016 für das Team nach Solothurn zu holen. Riesig war die Freude als ich nun erfuhr, dass ich auch im Einzel den Titel nach Hause geholt habe. Ich bin Schweizermeisterin der Polizeispringreiter 2016. Unglaublich und ein riesen Dankeschön an meine beiden Herzbuben (Pferd und Freund:-)

 

Uettligen, Solothurn und Worb

Miracle und Cordantus liefen am CS Uettligen in der R110 Prüfung, beide zeigte tolle Leistungen leider immer mit einem Fehler. In Solothurn startete ich mit Cordantus in der R/N115/120 Prüfung. Dies war also unser erstes gemeinsames 120ig. Cordantus sprang genial in beiden Umgängen. Ein blöder Fehler im 115 und zwei Fehler im 120. Ich bin jedoch sehr zufrieden mit ihm und unserer Leistung.

In Worb startete ich wieder mit Miracle und Cordantus in einer R100/105 Prüfung. Cordantus zeigte, dass diese Höhe für ihn kein Problem mehr darstellt und ich konnte zwei schnelle Runden zeigen 8 und 16 Rang waren das Resultat. Miracle springt immer wie besser und konnte beide Umgänge mit je einem Fehler beenden. Ich denke mit noch etwas mehr Routine wird auch er ein tolles Concourspferd.

CS Subingen 05.08.2016

Am Donnerstagabend wurden die Prüfungen am CS Langenthal vom Freitagmorgen, bezüglich dem unbeständigen Wetter, abgesagt. Daher entschloss ich kurzfristig, dass ich Cordantus ebenfalls am CS Subingen in der R/N100/105 Prüfung reiten werde. Miracle zeigte zwei schöne Runde, leider mit je einem Fehler. Das Gefühl stimmt und wir sind auf dem richtigen Weg. Cordantus zeigte im ersten Umgang eine schnelle Nullrunde, welche mit dem 5.Rang belohnt wurde. Der zweite Umgang stellte sich als sehr schwer heraus und es gab sehr viele Fehler. Leider unterlief auch mir am Sprung Nr. 5 ein Fehler. Daher gab ich gas und konnte mich mit einer schnellen zeit noch auf dem 8. Rang klassieren.

CS Utzenstorf 22.07.2016

Ich startete am CS Utzenstorf mit Miracle und Cordantus in der R110 Prüfung. Miracle gab sich enorm grosse Mühe, der Parcours und der Platz waren nicht ganz einfach für ihn zu meistern. Ich konnte jedoch beide Parcours gut reiten und hatte einfach einige Stangenfehler. Cordantus zeigte sich von seiner besten Seite. Er sprang genial und uns unterlief in jedem Parcours ein blöder Stangenfehler. Am Nachmittag startete ich nach 1 Jahr Pause wieder einmal mit Kisha im Dragonerspringen.  Kitschi ist wieder in super Form und hat die Verletzung gut überstanden. Im ersten Umgang waren wir leider das erste nicht Klassierte Paar. Daher gab ich im Championat noch etwas mehr gas und wir schafften es auf den 5. Schlussrang. Ich hatte grosse Freude, dass ich Kisha wieder reiten durfte. Vielen lieben Dank an die Besitzerin Corinne Wallimann und weiterhin viel Freude und Erfolg mit Kitschi.

 

CS Dagmersellen 16.07.2016

Ich startete in der Prüfung R105/110 mit Miracle und Cordantus. Dies war eine gute Gelegenheit Miracle das erste mal in einer 110 Prüfung zu reiten. Mit Cordantus hatte ich ein schöne Runde leider wieder 2 Stangenfehler.  Miracle zeigt sich von Parcours zu Parcours besser. In der 105 Prüfung unterlief uns ein Fehler, ich hatte jedoch ein gutes Gefühl. In der 110 Prüfung zeigte Miracle sein Können. Die Höhe machte ihm gar keine Mühe. Im Gegenteil, er war noch besser zu reiten und kam automatisch etwas zum warten. Leider unterlief uns ein sehr blöder Stangenfehler. Eine kleine Touche an der Blanke die nur auf der Auflage lag und schon lag sie am Boden. Trotzdem bin ich sehr zufrieden mit ihm. Cordantus sprang bereits auf dem Abreitplatz sensationell. Ich ritt ihn das erste Mal auf Hackamore an einem CS. In der 110 Prüfung war er super zu reiten und machte einen genialen Sprung. Wir schafften die 0 Runde und konnten direkt in die zweite Phase. Ich versuchte anzugreifen und drückte aufs Tempo. Die Zeit stimmte leider hatte ich 2 blöde Stangenfehler. Da es sehr viele Fehler gab und es nur 13 von 70 Paaren in die zweite Phase schafften, reichte es für mich noch für den 11. Rang. Ich bin sehr happy mit meinen Pferden!

CD Wangen a. Aare 01.07.2016

Rinaldo durfte seine erste FM Dressur bestreiten. Ich startete mit ihm in der JP01 und GA01 Prüfung. Er machte seine Sache sehr gut für das erste Mal. Das Gefühl und die Rittigkeit war im zweiten Programm wesentlich besser wie beim Ersten. Im Grossen und Ganzen bin ich doch sehr zufrieden, da Rinaldo ja das erste Mal in seinem Leben ein Dressurviereck sah.

 

 

CS Schönbühl, Rothenfluh und Lostorf

In Schönbühl hatte ich einmal Wetterglück und startete mit Miracle und Cordantus in der R100/105 Prüfung. Miracle zeigte zwei tolle Runde, leider noch mit Fehler. Das Gefühl wird jedoch immer wie besser. Cordantus zeigte im erste Umgang eine super tolle Runde. Leider waren wir die ersten die nicht mehr Klassiert wurden. Im zweiten Umgang war etwas der Wurm drin. In Rothenfluh ritt ich Cordantus bei hitzigen Temperaturen in der R/N110 Prüfung. Ich hatte ein super Gefühl und Cordantus gab sich sehr viel Mühe. Trotz des Wetters war der Grasplatz recht tief und ich war doch etwas Überrascht darüber und blieb fast etwas stecken. Was leider 3 Fehler zur Folge hatte. Im zweiten Umgang schafften es nur wenige in die zweite Phase. Cordantus sprang genial und ich hatte eine tolle Nullrunde bis zum letzten Sprung der ersten Phase, wo ich leider etwas zu viel Druck machte und die Stange fiel zu Boden. Schade im Moment ist das Glück nicht ganz auf meiner Seite. Lostorf musste ich wegen des schlechten Wetters und der starken Regenfälle in der Nacht absagen. Es machte für mich keinen Sinn, mit Nirvano bei tiefem, nassen Boden das Dressurprogramm zu reiten an seinem ersten CD seit langem.

CS Thörigen vom 12.06.2016

Wie könnte es auch anders sein, viel auch dieser Concours wieder einmal ins Wasser. Da ich wusste, dass er Boden sehr viel Wasser schlucken kann und in der Halle abgeritten wird, wagte ich die Reise nach Thörigen. Ich traf einen gut reitbaren Platz an und das Wetter spielte auch mit und es zeigte sich sogar einmal die Sonne. Trotzdem waren die Bedingungen nicht ganz einfach. Den Pferden viel die Umstellung von der kleine Halle auf den grossen Rasenplatz mit nicht ganz einfachem Boden, sehr schwer. Demzufolge gab es sehr viele Fehler. Leider musste ich auch in jedem Umgang zwei Stangen in kauf nehmen. War jedoch mit der Leistung von meinem Pferd sehr zufrieden.

 

 

Schweizerische Pferdesport-und Traintage der Armee 2016

Am 28+29 Mai fanden die alljährlichen Traintage in Bern statt. Ich startete am Samstag mit Cordantus und Miracle in den Dressur und Springprüfungen. Wie könnte es anders sein, auch hier war es wieder einmal Nass:-(

Trotzdem konnten wir tolle Leistungen zeigen. Cordantus holte sich in der Dressurprüfung den Sieg und Miracle den 10. Rang. Im Springen liefen beide eine schöne Nullrunde, welche mit dem 14. und 22. Rang belohnt wurden.

Am Sonntag ritt ich mit Cordantus sein erstes Derby. Er meisterte die nicht ganz einfache Aufgabe ganz toll und wir hatten nur einen blöden Stangenfehler am Überbauten-Grabenaussprung vom "Mausoleum". Am Nachmittag war zum Abschluss noch das Equipenspringen auf dem Programm. Sandra, Ädu und ich schafften auf hier den Sprung nach ganz Oben und sicherten uns den Sieg.

Ich durfte noch den Preis für den 5. Schlussrang in Empfang für die Kommbination von Dressur/Springen/Derby mit Cordantus

Ein super Wochenende für mich und meine Pferde

 

CS Münsingen 13.05.2016

Zwischenzeitlich war ich auch noch in Münsingen am Start. Wie die Concours zuvor viel auch dieser voll ins Wasser. Der Sandplatz vermochte die Wassermassen jedoch gut schlucken und wir konnten ohne Probleme reiten. Ich startete mit Cordantus in der R110/115 Prüfung. Leider unterlief uns ein blöder Fehler in der 110cm Prüfung. Es war jedoch eine tolle Runde. Die 115cm Prüfung war nach Wertung C. Daher versuchte ich einfach einmal auf Angriff zu reiten. Leider ging dies nicht ganz auf und es viele 3 Stangen. Das Gefühl war jedoch super.

CS Bettlach 01.05.2016

Leider viel auch dieser CS wieder ins Wasser und der Platz war in Mitleidenschaft gezogen worden.  Durch die wenigen Teilnehmer die noch an den Start gingen, konnten wir auf dem Sand oder Anhängerparkplatz abreiten. Im ersten Umgang ritt ich noch etwas verhalten und ich machte meinem Pferd das Leben doch sehr schwer. Daher musste ich 5 unnötige Fehler hinnehmen. Im zweiten Umgang ritt ich frecher und galoppierte ihn besser. Diese Variante lag uns dann schon einiges besser und ich konnte eine schöne Runde mit nur 1 Fehler reiten. Damit war ich also mehr als zufrieden bei diesen Bodenverhältnissen. Es wurde nur 3 Reiter klassiert, bei noch ca. 11 Startern. Daher erhielten wir alle Plaketten und Preise. Ich durfte den 7 Rang im 110 und den 6 Rang im 115 entgegen nehmen.

CS Hindelbank 23.04.2016

Leider viel der CS Hindelbank ins Wasser und es war eine sehr nasse und schlammige Angelegenheit. Cordantus zeigte sich wenig beeindruckt und lief eine schöne Nullrunde, welche mit dem 12. Rang belohnt wurde. Daher beschloss ich die zweite Runde bei diesen misslichen Verhältnissen mit ihm nicht mehr zu reiten. Mit Miracle war ich im ersten Umgang die zweit letzte Starterin und im zweiten Umgang Startnummer 2. Daher beschloss ich beide Umgänge zu reiten. Miracle gab sich wieder sehr viel Mühe. Er muss noch lerne etwas mehr Ruhe und Übersicht am Sprung zu haben. Er ist sehr ungehalten und übermütig beim springen, zeigt jedoch grosses Vermögen. Mit etwas mehr Routine und Erfahrung, bekommen wir auch dies in den Griff.

 

CS Bern 12.04.2016

Nach einer kurzen Pause für mein Pferd Cordantus, starteten wir bei schönstem Wetter in der R/N110 Prüfung in Bern. Mein Bube zeigte sich von seiner besten Seite und gab mir ein sehr gutes Gefühl. Wir müssen sicher noch an der Feinabstimmung arbeiten, dann unterlaufen uns die blöden Stangefehler auch nicht. Wir sind jedoch auf dem richtigen Weg.

 

 

 

 

 

CS Hasle-Rüegsau 01.04.2016

Miracle durfte gleich noch ein weiteres Mal am CS Hasle an den Start. Dies in einer Prüfung R/N100. Er zeigte sich wieder sehr motiviert und liess sich auch durch die etwas höheren Sprünge nicht beeindrucken. Wir hatte zwar in jedem Umgang noch Stangenfehler, das Gefühl wurde jedoch von Runde zu Runde besser. Die Fehler sind noch auf die fehlende Routine und die Kraft zu schliessen. Ich freue mich auf viele tolle Runden mit Miracle. es macht riesen Spass.

CS Hasle-Rüegsau 29.03.2016

Mit Miracle startete ich in Hasle in der B/R90/95 Prüfung. Dies war unsere Premiere zusammen im Springsport. Miracle ist noch sehr unerfahren, mit seinen 8 Jahren bestritt er noch nicht viele Concours. Dies merke man ihm jedoch nicht an. Er war sehr willig und schon fast etwas übermotiviert im Parcours. Mit etwas Routine wird er ein ganz tolles Springpferd werden. Er fühlt sich super an zu reiten und macht einfach nur Spass. Die Fehler sind noch auf die wenige Routine

 

 

CS Bern 12.03.2016

Ich startete mit Cordantus in der R100 Prüfung in Bern. Im ersten Umgang konnten wir das gelernte vom Training toll umsetzen und eine schöne Nullrunde reiten. Leider reichte es nicht mehr für eine Klassierung. Im zweiten Umgang versuchte ich es wieder zu gut zu machen und ritt daher sehr verhalten. Daher auch die 3 Stangenfehler, die nicht hätten sein müssen. Ich muss da noch lerne den Kopf etwas auszuschalten und einfach zu reiten und nicht zu denken:-) Ich habe euch hier noch das Video vom zweiten Umgang hochgeladen.

 

Kurse und Trainings

Es sind wieder Kurse und Trainings geplant. Ich werde für den RV Hölzli, meinem neuen Verein, eine Stangenkurs organisieren. Weiter sind Trainings im Kurvenhof in Bühl bei Nicole Kramer geplant. Freue mich auf viele tolle Reiter und Pferde.

 

CS Deisswil 28.02.2016

Ich startete mit Miracle und Cordantus im GA/05 in Deisswil. Meine beiden Pferde zeigten eine gute Leistung. Besonders Miracle der das erste Mal in seinem leben in einer Halle und an einer Dressurprüfung war, lief wie ein alter Haase. Leider wurde unsere Leistung von den Richtern überhaupt nicht so gesehen und sie straften uns mit schlechten Noten und unangebrachten Kommentarten ab. Aus meiner Sicht wurden wir zu tief bewertet aber das ist halt Dressur und macht mir genau aus diesem Grund immer wie weniger Freud. Schade, da gehe ich doch lieber wieder Springen. Da spielt meine Name oder mein Pferd  keine Rolle. Da zählt die tatsächliche Leistung.

 

Sanyata Futterzusätze

Am CSI Basle durfte ich die Vertreter von Sanyata kennen lernen. Sie gaben mir gerne Auskunft über all ihre Produkte und was der Sinn dahinter ist. Ich selber nutze diese Produkte seit September 2015 und bin sehr begeistert. Ihr findet das ganze Sortiment hier SANYATA. Ich stehe euch gerne für Fragen zur Verfügung oder kläre es für euch ab. Auch Bestellungen könnt ihr direkt über mich tätigen.

 

Waschservice Marianne Ruf

Ich gebe meine Decken und Schabracken zu Marianne Ruf zum waschen und reinigen. Immer ein top Service, sehr sauber und schnell. Hier zum Link Waschservice Marianne Ruf

 

Tiertherapiezentrum Renz

Regelmässig lasse ich mein Pferd von Sabrina Renz behandeln, sei dies mit Akupunktur, Lasertherapie, Physio oder Chinesischer Medizin. Dies zur Unterstützung und Vorbeugung aber auch bei Verletzungen zur Genesungsunterstützung. Mein Pferd liebt die Behandlungen und ist immer sehr entspannt und geniesst das Wellnessprogramm. Ich kann dies nur jedem Tierbesitzer empfehlen.

 

Kombinierte Prüfung des Train Bern 28.11.2015

4. Schlussrang mit Cordantus

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Concours:

23.09.17 ZKV Final Bern mit Cordantus

20-22.10.17 CSI* Chevenez mit Cordantus und Miracle

 

 

Kurse bei Simone Lenz